Edelmetall Farben / Legierungen

Farben Hauptbild 3 scaled

Was versteht man unter Legierungen und wie entstehen die Edelmetall-Farben?

Edelmetalle sind Metalle, die korrosionsbeständig sind, das heißt das sie in natürlicher Umgebung unter Einwirkung von Luft und Wasser dauerhaft chemisch stabil sind. Aufgrund dieser Stabilität sind Gold und Silber seit dem Altertum zur Herstellung von Schmuck und Münzen in Gebrauch. In den letzten vier Jahrhunderten wurden zusätzlich die Platinmetalle entdeckt, die ähnlich korrosionsbeständig sind wie Gold. Diese sind ebenfalls Edelmetalle, haben hohe Dichten und ähnliche chemische Eigenschaften.

Der Begriff „Legierung“ stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet das Verbinden bzw. Zusammenschmelzen von verschiedenen Metallen oder ebenso Metallen mit Nichtmetallen. Die Farbe und die Qualität des Edelmetalls werden von der jeweiligen Edelmetall-Art und dem Gehalt an Edelmetall bestimmt. Reines Gold (lateinisch Aurum; chemisches Symbol Au) wird als Feingold bezeichnet. In seiner Reinform ist es frei von anderen Metallen, wie Silber und Kupfer. Feingold hat eine sattgelbe Farbe, welche sich an der Luft nicht verändert, da es sich nicht mit dem Sauerstoff aus der Luft verbindet. Diese besondere Eigenschaft klassifiziert Gold als Edelmetall.

In seiner Reinform ist Gold eines der weichsten und dehnbarsten Metalle. Aus diesem Grund wird es vor der Verarbeitung mit anderen Metallen legiert. Diese Legierungen sind in der Schmuck- und insbesondere in der Eheringherstellung von entscheidendem Vorteil, denn sie besitzen häufig andere, durablere physikalische Eigenschaften als Metalle in Ihrer Reinform. So können Eheringe oft härter und widerstandsfähiger gemacht werden, zudem verleiht jede Legierung dem Ring ihren einzigartigen Farbschimmer. Durch einen Zusatz an Silber oder Palladium wird die originäre gelb schimmernde Farbe des Golds heller, durch einen Zusatz an Kupfer dunkler bzw. rötlich.

Der Reinheitsgrad von Gold lässt sich auf verschiedene Art und Weise ausdrücken. Ein gängiges Maß im 19. Jahrhundert war – und ist es auch teilweise heute noch, vor allem im Vereinigten Königreich oder den USA – das „Karat“. Die Karat-Anzahl (kt) bezieht sich darauf, wie viele Teile von 24 Gesamtteilen einer Legierung reines Gold sind (z.B. 24kt Gold bedeutet, dass 24 von 24 Teilen Gold sind, also 24kt bezeichnet 100% reines Gold). Die von uns genutzten Feingehälter von 8kt, 14kt, 18kt und 21kt enthalten entsprechend 33,3%, 58,5%, 75% oder 90% Gold. Im europäischen Raum setzt sich heute eher die Angabe, bei der der Anteil bezogen auf 1000 Gewichtsbestandteile angegeben wird, durch. Bei uns in Deutschland gilt ganz klar das „Stempelgesetzt“ (Gesetz über den Feingehalt der Gold- und Silberwaren) vom 1. Januar 1888, auch wenn’s schon so alt ist. Hier ist insbesondere §5(1) relevant, der besagt „Schmucksachen von Gold und Silber dürfen in jedem Feingehalt gestempelt werden und ist in diesem Fall der letztere in Tausendteilen anzugeben„. Dies bedeutet, dass in der Legierung 585 insgesamt 585 von 1000 Gewichtsbestandteilen aus Feingold bestehen. Mit einer Punzierung (Prägung) in jedem der Ringe, wird der tatsächliche Feingehalt garantiert.

Die Herkunft unseres Goldes: 100% Recycling

Wir haben uns bereits im Jahr 2009 die Frage gestellt, wie wir unsere Goldprodukte anbieten können, ohne den schädlichen Prozess des Goldbergbaus weiter anzufachen, um somit Verantwortung für uns und unseren Planeten zu übernehmen. Die Lösung war die komplette Umstellung auf die Verwendung von Recycling-Gold. Gold, welches sich in den Städten in einem ständigen Kreislauf bewegt und somit dort in beträchtlicher Menge bereits „lagert“. Gold, das durch sein bereits Vorhandensein keine neuen Anreize mehr für den schädlichen Bergbau schafft.

Fakt ist: Es gibt bereits genug Gold!

Anstatt bei großen Primärquellen einzukaufen, beziehen wir unser Gold daher seit 2009 zu 100% von vertrauensvollen, langjährigen Lieferant:innen aus den norddeutschen Raum, für die wir bei uns in Hamburg- Eimsbüttel teilweise sogar den Recyclingprozess in eigener Regie durchführen. Wir haben damit die direkte Kontrolle darüber, was wir in den nächsten Folgeschritten zu Ringen verarbeiten. Alle unsere Partner:innen sind zudem RJC-zertifiziert (Responsible Jewellery Council) und damit Teil eines Zusammenschlusses von Unternehmen, die sich für eine verantwortungsvolle Unternehmenspraxis entlang der gesamten Lieferkette einsetzen und die hohen rechtlichen Standards für den Goldankauf in Deutschland einhalten.

So können Sie bei den Goldprodukten von amodoro wieder das schätzen, worum es beim Gold doch ursprünglich ging: Unvergängliche Schönheit

Warme Farbtöne

ehering farbe gelb 1 1

Die beliebteste Schmucklegierung: Ein Klassiker

Gelbgold

Gelbgold ist immer noch der Klassiker und die beliebteste Schmucklegierung weltweit. Es besitzt einen gold-gelben Schimmer und ist eine Verbindung von Feingold, Silber, Zink und Kupfer. Die Farbe hängt von den verwendeten Goldanteilen ab. Somit gilt, je höher der Goldanteil, desto intensiver ist der gelb-schimmernde Goldton. Wir bieten Ihnen folgende Gelbgoldlegierungen zur Auswahl: 333 Gelbgold (8 Karat), 585 Gelbgold (14 Karat), 750 Gelbgold (18 Karat), 900 Gelbgold (21,6 Karat).

ehering farbe rose 1

Besonders weicher, warmer Schimmer

Roségold

Diese Legierung besticht durch eine besonders zarte, rötliche Färbung im Vergleich zu unserem Gelb. Sie ähnelt in manchen Fällen sogar fast der menschlichen Hautfarbe. Unser Roségold ist jedoch ein sehr zartes Rosé, welches je nach Lichteinfall auch als ein satter, warmer Gelbton interpretiert werden kann. Folgende Variationen bieten wir Ihnen zur Auswahl: 585 Roségold (14 Karat), 750 Roségold (18 Karat).

ehering farbe apricot 1

Das etwas rötere Roséton

Apricotgold

Unser Apricot schimmert farblich etwas kräftiger als unser Roségold. Es hat einen leicht geringeren Anteil an Silber und dafür einen höheren Anteil an Kupfer, was ihm seinen charakteristischen, sanfteren roséfarbenen Glanz verleiht, ähnlich einer reifen Aprikose. Folgende Legierungen stehen Ihnen zur Wahl: 585 Apricot (14 Karat), 750 Apricot (18 Karat)

ehering farbe rot 1

Warme, farbkräftiger Schimmer

Rotgold

Rotgold zeichnet sich durch seine warme, kupferfarbene Färbung aus und ist deshalb sehr beliebt. Um diesen Farbton zu erreichen, wird Feingold mit Silber und Kupfer vermischt. Ein echter Hingucker. Folgende Feingehalte finden Sie in unserem Sortiment: 333 Rotgold (8 Karat), 585 Rotgold (14 Karat), 750 Rotgold (18 Karat).

Weißgoldvarianten

ehering farbe weissgold 1

Silberner bis grau-weißer Glanz

Weißgold

Die Weißgoldlegierungen zeichnen sich durch hohe Palladiumanteile aus. Zusammen mit Silber entzieht das Palladium dem Feingold die Farbe, und macht es damit sehr edel. Je nach Anteil der „entfärbenden“ Substanzen kann die entstandene Legierung einen silbernen (333 WG) bis grauweißen (750 WG) Ton besitzen. Einen besonders hellen Glanz erhält es durch einen Überzug mit Rhodium. Folgende Legierungen bieten wir Ihnen zur Auswahl: 333 Weißgold (8 Karat), 585 Weißgold (14 Karat), 750 Weißgold (18 Karat).

ehering farbe dawnrose 1

Eine Besonderheit bei amodoro

Dawnrose

Ein bräunlich rosafarbenes Gold, welches bei jedem Licht faszinierend anders schimmert: Mal strahlt die Legierung warm zimtfarben und rötlich, dann wirkt es rosarot und wieder in anderem Licht fast violett bis deutlich kastanienbraun. Diese Farbgebung wird durch eine Legierung aus Gold, Silber , Palladium und Kupfer erreicht. Dawnrose erhalten Sie bei uns in folgender Legierung: 750 Dawnrose (18 Karat).

Platin & Palladium

ehering farbe platin 1

Edel und ebenfalls sehr beliebt

Platin

Trauringe aus Platin sind besonders edel und daher als Trauringmaterial sehr beliebt. Aufgrund seiner Stabilität erkennt man auch nach langem Tragen kaum Abnutzungserscheinungen. Das Edelmetall besitzt einen geheimnisvollen weißen Glanz, welcher nur selten in der Natur vorkommt, daher ist es sehr kostbar. Knapp eine halbe Tonne Gestein muss aus mehr als 1000m Tiefe geholt werden, um ein einziges Gramm Platin zu erhalten. Aufgrund seiner nahezu vollkommenen Reinheit ist es besonders hautverträglich. Es ist sehr farb- und formbeständig und zeichnet sich durch seine hohe Widerstandsfähigkeit aus. Wir bieten folgende Platin-Legierungen an: 600 Platin, 950 Platin.

ehering farbe palladium 1

Selten und edel

Palladium

Palladium ist neben Gold, Silber und Platin das vierte, echte Edelmetall. Es wurde erst im Jahr 1803 entdeckt und nach dem kurz zuvor aufgetauchten Asteroiden Pallas benannt. Das zur Platin-Gruppe gehörige Metall ist von Natur aus silbergrau. In der Verarbeitung, Härte und Beständigkeit sind sich Platin und Palladium sehr ähnlich, wobei Palladium jedoch ein spürbar geringeres Gewicht aufweist. Diese Palladium-Legierungen finden Sie in unserem Sortiment: 500 Palladium, 950 Palladium

Weitere Varianten

ehering farbe silber 1

Klassiker für Schmuck

Silber

Das preiswerte Material Silber (lateinisch Argentum; chemisches Element Ag) ist seit Jahrhunderten sehr beliebt in der Schmuck- und Trauringherstellung. Es ist sehr weich und gut verformbar. Ringe aus Silber bestechen durch ihren charakteristischen, weißen Glanz. Wir bieten folgende, gängige Silberlegierung an: 925 Silber.

ehering farbe titan 1

Sehr leicht und hart

Titan

Titan ist ein grau-metallisch glänzendes Metall, das sehr leicht, aber auch sehr hart und kratzfest ist. Es ist korrosionsbeständig und trotzt extremen Temperaturen. Außerdem ist Titan besonders für Allergiker geeignet. Nicht nur in der Raumfahrt genutzt, sondern auch bei amodoro.

ehering farbe steel 1

Robust und preiswert

Edelstahl

Edelstahl hat eine grausilberne Farbgebung und erfreut sich großer Beliebtheit. Dieses Material spricht auch optisch an, oxidiert nicht und lässt sich sehr gut pflegen. Edelstahl ist sehr robust, rost- und nickelfrei und hautfreundlich. Ein noch größerer Vorteil ist sein geringer Preis gegenüber Edelmetallen. Wobei Ringe aus Edelstahl den optischen Vergleich mit Weißgold oder Platin nicht scheuen brauchen.

Es geht nichts über ein reales Bild der Farben auf der eigenen Haut

Farben wirken in jedem Licht anders und bilden auch auf jedem Hauttyp einen ganz eigenen Schimmer. Nichts trägt man so lange, wie seinen Trauring. Somit ist die Wahl der richtigen Farbe der Eheringe mit vielen Emotionen verbunden und wir empfehlen daher immer sich Zeit dafür zu nehmen und sich von Experten vor Ort beraten zu lassen.

Unsere amodoro-Partner:innen freuen sich darauf Ihnen zu Helfen! Hier finden Sie hier eine Partner:in in Ihrer Nähe.